Für eine ausgewogene Verdauung

DarmSpezial Plus

Für eine umfassende nutritive Unterstützung bei Störungen des Darmgleichgewichtes. Wirkt pre- und probiotisch!

Gebindegröße: 2 kg

Zahlungsmöglichkeiten

76,00 

38,00  / kg

Lieferzeit: 5 bis 7 Tage

  • Pre- und probiotisch wirksam
  • Stabilisierung und Unterstützung der Verdauungsvorgänge
  • Fördert die Verfügbarkeit von Nährstoffen
  • Stabilert pH-Wert im Blind- und Dickdarm
  • Aufbau der zellolytischen Bakterien im Dickdarm
  • Eine stabile und physiologische Darmflora wirkt sich positiv auf Vitalität, Leber, körpereigene Abwehrkräfte und ein schönes Fell aus

Was versteht man unter „Physiologie der Verdauung“?

Im Verdauungsapparat wird die aufgenommene Nahrung durch stundenlange Prozesse in die einzelnen Nährstoffe zerlegt. Im Verdauungstrakt laufen hierfür physikalische und chemische Prozesse ab. Unter den physikalischen Prozessen versteht man die mechanische Zerkleinerung durch Kauen, den Transport des Nahrungsbreis (Chymus) durch den Verdauungskanal und das Durchmischen des Nahrungsbreis mit Verdauungssäften in verschiedenen Abschnitten des Magen- Darm-Traktes. Die chemischen Verdauungsprozesse sind „Umwandlungsprozesse“ der Nahrung durch körpereigene Verdauungsenzyme und Mikroorganismen. Diese Prozesse dienen alle dazu, die aufgenommene Nahrung in kleinste Nährstoffe zu zerlegen, damit diese vom Körper aufgenommen und verwertet werden können. Nur wenn die Nahrung in die einzelnen kleinsten Teile zerlegt werden kann, in sogenannte Makro- und Mikronährstoffe, stehen dem Körper genügend Nährstoffe für alle Lebensprozesse zur Verfügung. Pferde können Pflanzenfasern verdauen. Diese Aufgabe übernehmen zum größten Teil Mikroorganismen, die im Dickdarm des Pferdes leben. Das heißt, in diesem Teil des Darms werden die Inhaltsstoffe der Nahrung hauptsächlich von Mikroorganismen (Bakterien, Protozonen) aufgeschlossen und dadurch nutzbar gemacht. Hier ist der hauptsächliche Ort der „Faserverdauung“. An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass für eine physiologische Dickdarmbesiedelung mit den erwünschten Mikroben eine ausgewogene Ernährung ausschlaggebend ist. Diese Mikroorganismen brauchen ein gutes Verhältnis an leicht und schwer abbaubaren Kohlenhydraten, sind auf eine gute Versorgung mit Stickstoff (Eiweiß) angewiesen und benötigen ebenfalls eine gute Versorgung mit Mineralstoffen. Diese Aspekte werden in der Praxis oft vernachlässigt. Nur eine physiologische Dickdarmflora kann die aufgenommenen Pflanzenfasern bestmöglich verdauen und wasserlösliche Vitamine synthetisieren.

Welchen positiven Effekt hat Hefe?

Neben einer ausgewogenen und stoffwechselgezielten Ernährung in Kombination mit einer gezielten Mikronährstoffversorgung setzen wir bei Notwendigkeit seit Jahren spezielle Hefen ein, die auf natürliche Weise den Darm unterstützen und das Gleichgewicht wiederherstellen. DarmSpezial plus enthält deshalb eine spezielle Kombination von Hefekulturen mit Lebendhefen. Diese Kombination ist besonders empfehlenswert für Pferde mit akuten Problemen im Verdauungstrakt bzw. als unterstützende nutritive Maßnahme für empfindliche Pferde, die zu Störungen im Verdauungstrakt neigen. Neben der Stimulation der faserabbauenden Bakterien im Dickdarm können Lebendhefen zusätzlich zur Stabilisierung des pH-Wertes im Blinddarm beitragen. Beide Wirkstoffgruppen sind seit Jahrzehnten beim Pferd im Einsatz und haben sich sehr bewährt.

Kann DarmSpezial auch bei allergie-, rehe- oder stoffwechselempfindlichen Pferden eingesetzt werden?

DarmSpezial plus ist eine gezielte Kombination von verschiedenen Hefen ohne Zusatz weiterer Trägerstoffe, Kräuter oder Aromen. Somit ist die Gabe selbst bei allergie-, rehe- oder stoffwechselempfindlichen Pferden bedenkenlos möglich.

Warum als Pulver?

DarmSpezial plus bieten wir bewusst in Pulverform an, da die empfindlichen Lebendhefen durch Pelletierung geschädigt werden und somit die Wirkung reduziert wird. Wir setzen DarmSpezial plus seit vielen Jahren in unserem beratungsbegleitenden Angebot ein.

Wann sollte ich DarmSpezial plus gezielt einsetzen?

Empfehlenswert ist der Einsatz bei empfindlichen Pferden bzw. bei Pferden, die zu Störungen im Verdauungstrakt neigen. Ebenfalls ist der kurmäßige Einsatz während Stressphasen empfehlenswert. Je nach Empfindlichkeit ist ein dauerhafter Einsatz möglich. Bei akuten Problemen ist die Gabe therapiebegleitend möglich und zur nutritiven Unterstützung während der Rekonvaleszenz über einen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten. Wir setzen DarmSpezial plus seit vielen Jahren in unserem beratungsbegleitenden Angebot ein.

DarmSpezial plus
Inhaltsstoffe: Hefe
Analytische Bestandteile: 12,0 % Rohprotein, 1,2 % Rohöle und – fette, 17,6 % Rohfaser, 6,4 % Rohasche
Zootechnische Zusatzstoffe: 1,6 x 1012 KBE Saccharomyces cerevisiae CBS 493,94 („Yea-Sacc1026®-Lebendhefe”) E 1704

Großpferde: 20 g pro Tag Ponys und Kleinpferde: 10 bis 15 g pro Tag