< zurück

Der Weg aus der Hufrehe – Online – Hufrehekonferenz am 16. Oktober 2021

Hufrehe ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom das durch Erkrankungen hervorgerufen wird. Die Ursache zu kennen, ist essentiell um den Teufelskreis Hufrehe zu verlassen und für die Genesung des Tieres. So können beispielsweise Vergiftungen durch hygienisch bedenkliches Futter oder auch Giftpflanzen Hufrehe auslösen, genauso wie auch eine Überlastung der Hufe, Infektionen und Dysbiose.

Anmeldung zur Online-Konferenz hier:

Hufrehe Konferenz am 16. Oktober 2021

 

 

 

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen jedoch, dass bei ca. 80 % der Pferde eine Stoffwechselentgleisung vorliegt, die durch endokrine Störungen hervorgerufen wird, die wiederum für das Auftreten der Hufrehe verantwortlich ist. Diese endokrinen Störungen können durch eine Insulinresistenz, das Equine Metabolischen Syndrom (EMS) und/ oder das Equine Cushing Syndrom ausgelöst werden. Die Insulinresistenz wird von Stoffwechselentgleisungen verursacht, die Erkrankungen wie das Equine Metabolische Syndrom (EMS) und/oder das Equine Cushing Syndrom mit sich bringen. Dies wird von aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt und auch von der ECIR-Group aus den USA, die weltweit die größte Feldversuchs-Datenbank (1999 gegründet) erfasst hat. Deshalb ist die Diagnostik ein zentrales Thema und ausschlaggebend, um Hufrehepferden helfen zu können und durch Behandlung, Ernährung, Haltung, Hufbearbeitung und Bewegung ein gesundes Leben zu ermöglichen. In der Not sucht man dringend nach Rat, aber es ist nicht immer leicht den richtigen Weg zu finden, zwischen all den guten Ratschlägen und unterschiedlichen Meinungen.

Um einen Weg aus der Hufrehe zu finden ist also Wissen über Prävention, Diagnostik, Ursache, Behandlung, Haltung und Hufbearbeitung notwendig und die Bereitschaft diesen Weg zu gehen. Interesse daran?

Dann ist die Konferenz HUFRehe WEG 2021 genau das Richtige.

Bei dieser Konferenz stehen folgende Themen im Fokus:

  • Theoretisches Hintergrundwissen
  • Wissenschaftliche Studien
  • Praktische Beispiele
  • Eigene Erfahrungen
  • Tipps für die direkte Umsetzung

Unser größtes Ziel dabei ist die Prävention. Denn der Weg zur Hufrehe kann mit dem nötigen Wissen frühzeitig erkannt und vielen Pferden und ihren Besitzern das Leid erspart werden. Mit dieser Konferenz möchten wir helfen, die Hinweise rechtzeitig zu erkennen, um präventiv handeln zu können. Und wir geben Tipps für den akuten Fall und wie es gelingt, dass das Pferd wieder gesund und belastbar wird.

Anmeldung zur Online-Konferenz hier:

Hufrehe Konferenz am 16. Oktober 2021